Scratching

Tanzspektakel von Johannes Setzer, Claire Wolff und Fabian Herbolzheimer
 mit der Company des Leipziger Tanztheaters

Vegane Restaurants sprießen wie Pilze aus dem Boden, Bio- und Fairtrade-Marken erobern die Ladenregale, Superfoods sind in aller Munde. "Gute" Lebensmittel – biologisch angebaut, nachhaltig produziert und fair gehandelt – sind so gefragt wie nie. Nicht nur, weil sie Gesundheit versprechen, sondern auch, weil sie die skrupellose Konsumwelt ein Stück besser machen können. Oder nicht? Aktuelle Konsummuster bringen beispielhaft zum Vorschein, was den modernen und bewussten Menschen beschäftigt. Die ständige Gewissensfrage zwischen der Aufgabe, diese Welt zu retten und dem Rückzug in ein komfortables Leben beleuchtet die Company des Leipziger Tanztheaters (LTT) im Debüt-Tanzstück "Scratching" von Johannes Setzer, Claire Wolff und Fabian Herbolzheimer. Unterstützung erhält das Regie- und Choreografie-Trio von Choreograf Alessio Trevisani.

"An der Oberfläche von Platten kratzen DJs, um elektrisierende Rhythmen zu erzeugen. Und die Menschen in den hippen Underground-Clubs tanzen zum gleichen Beat und doch jeder für sich. In wenigen Stunden werden sie wieder in ihren Beruf, in ihren Alltag gescratched; Mutter, Kassiererin, Aktivistin, von einer Rolle in die andere – hier treffen die kleinen Fragen des Lebens auf die großen, denn wie lässt sich diese Welt retten, wenn für eine ganze Generation der Konkurrenzkampf um Studienplätze, Praktika und Facebook-Likes tobt?", beschreibt Fabian Herbolzheimer die Hintergründe der Entstehung von "Scratching".

Das LTT fördert junge Talente innerhalb seiner Tanzausbildung kontinuierlich und ermöglicht Tänzern in verschiedenen Bühnenformaten (u.a. "Spielwiese") Präsentationen eigener choreografischer Ideen. "Scratching" ist die erste abendfüllende Produktion, die von LTT-Tänzern entwickelt und umgesetzt wurde. Johannes Setzer und Claire Wolff tanzen seit vielen Jahren in der Company. Mit Unterstützung ihres künstlerischen Leiters, Alessio Trevisani, arbeiten sie seit Anfang 2015 gemeinsam mit Fabian Herbolzheimer an "Scratching".

Die künstlerische Entwicklung des Tanzstücks können Tanzbegeisterte auf unserem Blog verfolgen.

Szenenfoto: oTTo
Szenenfoto: oTTo
Szenenfoto: oTTo
Szenenfoto: oTTo
Szenenfoto: oTTo
Szenenfoto: oTTo
Szenenfoto: oTTo
Szenenfoto: oTTo
Szenenfoto: oTTo
Szenenfoto: oTTo
Szenenfoto: oTTo
Szenenfoto: oTTo
Szenenfoto: oTTo
Szenenfoto: oTTo
Szenenfoto: oTTo
Szenenfoto: oTTo

Premiere: 10. Februar 2016, 20 Uhr | Werk 2, Kochstraße 132, 04277 Leipzig

Konzept, Regie Claire Wolff, Johannes Setzer, Fabian Herbolzheimer
Tänzer Anastasiia Berkova, Anja Dietzmann, Leonie Gapp, Ronny Hoffmann, Lea Hortz, Maryna Ianina, Jonathan Kolski, Maria Ladopoulos, Julia Riedel, Thomas Roth, Regina Schmidt, Laura Werner, Elisabeth Zunk
Schauspielerische Leitung und Text Johannes Setzer
Choreografische Leitung Claire Wolff
Dramaturgische Leitung Fabian Herbolzheimer
Mentoring Alessio Trevisani
Gastchoreograf und -coach Dario Bezer
Bühnenbild Claire Wolff
Köstüme Maryna Ianina, Johannes Setzer
Ton Hilko Ahlrichs
Licht Christian Seibt
Video-Produktion Johannes Setzer, Fabian Herbolzheimer
Musik Alberto Iglesias, Brandon Fiechter, Dinah Washington, Jenia Lubich, Léo Férré, Ludovico Einaudi, Nahko Bear, The Piano Man, Sepultura
Produktionsleitung Gundolf Nandico
Projektassistenz Claudia Dreyer
Regieassistenz und Blog Irina Tanger

Pressemotiv (Header): Johannes Setzer, Szenenfotos: oTTo