Bettina Werner

Die Choreografin und Tanzpädagogin Bettina Werner arbeitet seit 2003 am Leipziger Tanztheater und leitet unsere Juniorcompany der Älteren.

Biografisches

Die gebürtige Leipzigerin begann ihre künstlerische Laufbahn als Palucca-Schülerin in Dresden. Ihre beruflichen Erfahrungen sammelte sie als langjährige Tänzerin sowie künstlerische Assistentin am Leipziger Tanztheater, in der Spezialschule Bühnentanz, studierte an der Universität Leipzig Diplomkulturwissenschaften sowie Literatur und arbeitete und seit 1991 als Choreografin und Tanzpädagogin an der Musikschule Leipzig "Johann Sebastian Bach". 2003 kehrte sie als freischaffende Choreografin und Tanzpädagogin an das LTT zurück. Gemeinsam mit der Choreografin Brit Böttge gründete sie 2004 die Juniorcompany, etablierte eine Tanzausbildung, die Kinder und Jugendliche an die Kunstform Tanztheater heranführt, und übernahm die künstlerische Leitung der Juniorcompany der Älteren.

Ihre Tanztheaterproduktionen wurden u. a. zu internationalen Theaterfestivals nach Stuttgart, Maastricht/Niederlande, Neu Delhi/Indien, Limbazi/Lettland und Mumbai/Indien eingeladen.

2001 erhielt sie für ihr Tanzstück "Zur falschen Zeit am falschen Ort" den Jugendkunstpreis der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung. Ihre Produktion "Verschränkungen" wurde 2010 für das Theatertreffen der Jugend von den Berliner Festspielen nominiert und erhielt im gleichen Jahr den Deutschen Amateurtheaterpreis "amarena". 2016 gewann sie mit "Ich bin. Aber ich habe mich noch nicht." erneut den Deutschen Amateurtheaterpreis.

Künstlerische Erfahrungen ergaben sich u.a auch in der Zusammenarbeit mit dem Theater der Jungen Welt, den Regisseuren Jürgen Zielinski, Paula Fünfeck, Kay Link und dem Komponisten Gundolf Nandico.

In ihrer künstlerischen Arbeit verknüpft Bettina Werner die Pluralität der zeitgenössischen Anforderungen mit ihren ästhetisch-philosophischen Bildern. Bei der Vermittlung der Tanztechnik und Leistungsförderung möchte sie den Tänzern eine Atmosphäre schaffen, in der sie sich als Mensch sicher fühlen, sich der Schwerkraft widersetzen können, zugleich loslassen und sich fallenlassen können.

Produktionen für das Leipziger Tanztheater

Ich bin. Aber ich habe mich noch nicht. (2015), Der Sturm (2014), Veronika Part 1b (2012), Die wilden Schwäne (2011), Solitär (2010), Verschränkungen (2009), Die Flickenkaiserin (2008), Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne (2007), Das Spiel (2006), Der Sturm (2005), Das Karussell (2004), Veronika oder wie wertvoll unsere Träume sind (2003), Einblicke (2002), Zur falschen Zeit am falschen Ort (2001), Schneeweißchen und Rosenrot (2001), Metamorphose (2000)