REISE.ohne.viel.SINN.mehr.

TÄNZERISCHE Episoden. FILMISCHE Splitter. MENSCHLICHE Exponate. – Werksalon von Brit Böttge & Maria Seidel mit der Juniorcompany der Jüngeren des LTT (7-13 Jahre)

Zwei unvollendete Tanztheaterstücke treffen im eigens kreierten „Werksalon“ aufeinander und werden dort zusammengeführt, erlebbar gemacht und ausgestellt: „Sinnesreise“, in der eine Tänzerin in die Welt der Sinne entführt, und „ohne.viel.mehr“, eine Geschichte darüber, was Besitz aus uns Menschen machen kann.

Auf der Bühne vermischen sich die physisch präsenten TänzerInnen mit filmischen Szenen und Erscheinungen. Diese entstanden in einer Kooperation mit dem Studenten Robert Wahl und seinen KommilitonInnen der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) im Studiengang Kamera sowie der 99pro media GmbH.

Aufführungen im Rahmen der 9. Leipziger Tanztheaterwochen
1. Oktober 2021, 18.30 Uhr (Premiere)
2. Oktober 2021, 15 und 19 Uhr
3. Oktober 2021, 11 und 15 Uhr
4.-6. Oktober 2021, täglich 18.30 Uhr
Werk 2, Kochstraße 132, 04277 Leipzig
Dauer: 40 Minuten ohne Pause

Karten
9 Euro (VVK nur über Veranstaltungsort / Abendkasse)

Idee, Konzept, Regie, Bühnenbild, Choreografie Brit Böttge, Maria Seidel
Tanz Juniorcompany der Jüngeren des Leipziger Tanztheaters (7-13 Jahre)
Kooperation 99pro media GmbH, HTWK Leipzig
Bildgestaltung, Head-Kamera Robert Wahl
Kamera, Tonassistenz, Licht Robert Vogel, Thomas Kleine
Schnitt Simon Raschke
Komposition Gundolf Nandico
Musik Jin Yerei - Introspección, Tomáš Dvořák - Samorost Outro II, Chancha Vía Circuito - Sueño en Paraguay, Hugues Le Bars - T‘es comme t‘es, Tomáš Dvořák - Kapky, Springintgut, F. S. Blumm - Eskimono, Black Flower - Artifacts
Kostüme Marianne Heide, Brit Böttge, Maria Seidel
Licht Christian Seibt
Ton Ingo Koch

Bildnachweis: Leipziger Tanztheater (Header)