Spielwiese

Kurzchoreografien zum Thema "Grenzgebiete" von und mit Tänzerinnen und Tänzern aller Companys

Seit jeher besteht das Streben nach Definition, Begrenzung und klarer Einteilung unserer Umgebung, Gedanken und unseres Handelns. Zustände der Auflösung und Unbestimmtheit erscheinen unbefriedigend und vermeintlich unsicher. Ob in Form einer Mauer sichtbar oder imaginär in Gedanken, ob körperlich spürbar oder in verbaler Form. Grenzen bestimmen unser gesellschaftliches Leben.

Was genau hört eigentlich wo auf und wer fängt wieder genau dort an?
Welches Potenzial und wie viel Problematik steckt in genau diesem Bereich?
Wann ist es uns möglich, diese Linie zu verschieben oder gar aufzuheben?
Wie können wir individuelle und gesellschaftliche Grenzen akzeptieren und schützen?
Wie nutzen wir unsere Möglichkeiten, uns mit diesem stets aktuellen Thema auseinanderzusetzen?

Ob Hürde oder Chance, Ende oder Anfang, abstoßend oder inspirierend: In der diesjährigen "Spielwiese" erkunden Kurzstücke den grenzwertigen Raum und untersuchen, wie dieser ihr Denken und Handeln bestimmt.

Premiere
17. Juni 2022 | 20 Uhr | Werk 2, Kochstraße 132, 04277 Leipzig

Weitere Aufführungen
18. Juni 2022 | 20 Uhr
19. Juni 2022 | 18 Uhr
Werk 2, Kochstraße 132, 04277 Leipzig

Karten
Werk 2, www.tixforgigs.com, Abendkasse

Leitung Eva Thielken, Undine Werchau
Tanz Companys und Trainee Dance Program des Leipziger Tanztheaters
Licht Werk 2
Ton Werk 2
Produktion Leipziger Tanztheater e. V.

Foto: Eva Thielken, Undine Werchau (Header)